Sie befinden sich hier

Inhalt

Richard Fischer in Memoriam

 

 

Richard Fischer war der Architekt von vielen Projekten, die Mehlmeisel über seine Grenzen hinaus bekannt und als Wintersport- und Erholungsort attraktiv machten. Seine innerörtlichen Projekte verhalfen den Bürgern von Mehlmeisel und seinen Gästen zu wesentlich mehr Lebensqualität, als dies vor seinem Wirken der Fall war.

Im Umgang mit übergeordneten Dienststellen war er stets darauf bedacht, für Mehlmeisel das Optimalste zu erreichen. Er war bis in die höchsten Regierungsämter bekannt und schaffte sich durch seine sachliche, humorvolle, unkomplizierte und kooperative, jedoch immer für die Gemeinde Mehlmeisel das möglichst Beste zu erreichende Art, sehr viele hilfreiche Freunde bei allen Ämtern und öffentlichen Stellen.

Bei seinen Verhandlungen bewies er immer exzellenten Sachverstand und großen Ideenreichtum zum Wohle der Gemeinde Mehlmeisel.

Richard Fischer war ein gottesfürchtiger und sehr christlich geprägter Mann.

Sein uneingeschränktes Vertrauen zur Mutter Gottes von Altötting beflügelte ihn zur Gründung der Pilgergruppe Fichtelgebirge, die jährlich wachsend an der Regensburger Fußwallfahrt nach Altötting teilnahm und dies auch heute noch mit steigender Teilnehmerzahl tut.

Pilgerbischof Karl Flügel war ihm ein sehr guter Freund und verfolgte sein Wirken in Mehlmeisel mit sehr großem Interesse und Wohlgefallen.

Sein Bild zeigt ihn heute im Pilgerbüchlein der Fußwallfahrer als Pilger nach Altötting (in Memoriam).

Zu unser aller Bedauern verstarb Bürgermeister Richard Fischer 1982 plötzlich nach einer schweren Erkrankung.

Er hinterließ sowohl bei der Freien Wählergemeinschaft als auch in unserer Gemeinde eine sehr schmerzliche Lücke!

Die Freie Wählergemeinschaft Mehlmeisel ist Richard Fischer zu sehr großen Dank für sein Wirken verpflichtet und wir werden ihm immer ein würdiges Gedenken bewahren!

 

Kontextspalte

Besucher Nr.:

Counter

 

Loading..